P2600 Differenzdruck – Messgeräte mit Magnetkolben und Druckfeder


mit oder ohne elektrische Kontakteinrichtung

Nenngröße NG 80

 

Merkmale

  • Messzelle aus korrosionsbeständigem Werkstoff, Edelstahl
  • Statischer Druck und überlastbar bis 100 bar, wahlweise bis 250 bar oder 400 bar
  • Kontakteinrichtung vor Ort nachrüstbar
  • Befestigungsrand vor Ort austauschbar
  • Kompakte Ausführung, einfache Montage

Anzeigebereiche

  • 0 ... 400 mbar bis 0....10 bar

Einsatzbereiche

  • Filteranlagen,
  • Rohrleitungssystemen,
  • Ventil- und Pumpenüberwachung,
  • Gas-, Wasser- und Luftversorgung.

 

Baureihe : P2600

Alle Produkt

Beschreibung

Differenzdruckmessgeräte mit Magnetkolben berücksichtigen konsequent die Einsatzbedingungen und die sich hieraus ergebenden Anforderungen wie sie in den
Bereichen der Gas-, Wasser- rund Luftversorgung und deren Aufbereitung gefordert werden.

Diese Messgeräte sind für flüssige und gasförmige Messstoffe geeignet, soweit diese nicht hochviskos oder kristallisierend sind und keine magnetischen Stoffe
mitführen.
Differenzdruckmessgeräte mit elektrischen Kontakten eignen sich zum Steuern und Regeln von Prozessabläufen mit Hilfe des anstehenden Prozessdruckes.

Wirkungsweise

Der Magnetkolben trennt die Messstoffkammer Å und ⊖, in denen unterschiedliche Druckverhältnisse herrschen.
Bedingt durch die unterschiedlichen Druckverhältnisse (Druckdifferenz) macht der Magnetkolben eine axiale Bewegung und stützt sich an der Messbereichsfeder ab. Auf dem Instrumentenzeiger ist ein Ringmagnet angebracht. Dieser folgt dem Magnetkolben, so dass jeder Kolbenstellung eine definierte Stellung des Zeigers
zugeordnet ist.
Der konstruktive Aufbau ermöglicht eine vollständige mechanische Trennung von Meßsystem und Anzeige und verhindert jegliche Leckage nach außen.
Der Volumenstrom von der Å zur ⊖ Messstoffkammer ist aufgrund des konstruktiven Aufbaues minimal und in Regelanwendungen nicht störend.

Bei stark schwebekörperhaltigen Messstoffen ist die Ausführung mit Trennmembrane zu verwenden, bei geringer Verschmutzung kann vor der Å Messstoffkammer
ein Feinfilter montiert werden.

Spezifikationen

Principe Manometer, Drukverschil, Drukschakelaar
Prozes Anschluss Gewinde G"
Nennweite
Gehäuse
meetelement Roestvaststaal
uitgang Visueel, Contacten
drukbereik 0..10 bar
Manometer diameter 80 mm
aansluitpositie
glycerine niet gevuld
Marken Tecsis
Hygienisch
Mehr Info oder einen Angebot des produkts

© 2012-2019 Ebora Process Automation ist ein Warenzeichen von Ebora BV - 't Veld 3 - S, Heteren, Niederlande - info@ebora.nl